Der 4 Platz kann kommen!
Am Samstag, 18.01.2014, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tennissparte des TV Bruchhausen-Vilsen statt. Vor ca. 30 Mitgliedern eröffnete der Spartenleiter Dr. Frank Pellmann aus Bruchhausen-Vilsen die Versammlung und berichtete den anwesenden Mitgliedern von den Aktivitäten des vergangenen Sportjahres. Heiner Vollmer, Sportwart, zeigte wie erfolgreich die 15 Mannschaften der Tennissparte sich im vergangeen Jahr geschlagen haben. Robert Ehrenbruch erläuterte den Kassenbericht und Jürgen Pohl, Kassenprüfer, zeigte sich mit der Kassenprüfung sehr zufrieden. Der Vorstand wurde entlastet und mit Ausnahme des ausscheidenden Jüngstenwarts Andreas Korte im Block im Amt bestätigt. Als neuer Jüngstenwart wurde der Tennistrainer Ingo-Klaus Ballmann gewählt. Anschließend wurde der mit Spannung erwartete Tagesordnungspunkt "neuer 4 Tennisplatz" mit einem Planungsbericht des Architekten Harald Wendt eröffnet. Oberhalb der Plätze 2 und 3 ist bereits ein Grundstück von der Samtgemeinde gepachtet, dort soll nach Willen des Vorstands der neue und dringend benötigte 4 Platz gebaut werden. Insgesamt entstehen lt. Architekt Harald Wendt Kosten von ca. 45000 € die durch Eigenleistungen auf 40000 € reduziert werden können. Durch Spenden der KSK Syke und Zuschüssen des Landessportbundes bleibt eine Summe von ca. 30000 €, die durch die Sparte aufgebracht werden muss. Der Spartenleiter Dr. Frank Pellmann schlägt den anwesenden Mitgliedern dafür ein Finanzierungsmodell aus Spenden und Bürgschaften für einen Kredit vor. Aus seiner Sicht wären Spenden der Mitglieder in Höhe von 10000 bis 15000 € wünschenswert, damit die jährlichen Belastungen der Sparte durch die Rückzahlung des notwendigen Kredits nicht zu hoch werden. Dieses Finanzierungsmodell und der Bau des 4 Platzes standen dann den Mitgliedern zur Abstimmung mit dem positiven Ergebnis von 28 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen.
Der Vorstand zeigte sich außerordentlich erfreut über dieses klare Votum und hofft nun auf den Eingang der notwendigen Spenden für dieses zukunftsweisende Bauprojekt und wird sich auch um Sponsoren bei ortsansässigen Firmen bemühen.